Gedichte der Neuen Zeit


  

                                Gedichte der Neuen Zeit 

Worte der Neuen Zeit

- finden in der Unendlichkeit -

heilige Worte

heilige Orte

Diese Worte geben euch Kraft,

dass ihr den Übergang schafft.

 

 

Ich wünsche mir, dass die folgenden Zeilen euch ermutigen und euch begleiten auf euren Weg zu euch selbst – zu eurem wahren SEIN

-  Und auch, wenn für euch manches wie ein Märchen klingt,

             wisst, das ist die Melodie, die euer Herz singt.

 

                                                                  Dr. Annegrit Kamal Kahle

Dipl.-Psychologin, Wegbegleiterin der Neuen Zeit

 


Weißt du, wie das Universum klingt?

Hörst du, wie es singt?

Kannst du die Farben sehen?

Kannst du seine Worte verstehen?

Lass die Verteidigung gehen,

dann wirst du alles sehen,

dann nimmst du anders wahr

und siehst ganz klar.

Tanze mit dem Universum durch die Zeit

und spüre die Verbundenheit.

Jede Zelle deines Körpers wandelt den Schmerz

  • das Universum ist dein Herz.

 

 

 

Was können wir uns geben,

wenn jeder verantwortlich ist für sein Leben?

Wir können unser Leben gemeinsam gestalten.

Wir können einander halten.

Wir können uns zuwinken,

wenn wir gemeinsam in die Tiefe sinken.

Wir können uns berühren

Und jede Zelle unserer Körper spüren.

Wir können tanzen und lachen

und 1000 schöne Dinge Sachen machen.

Wir können uns die Freiheit geben,

denn jeder von uns hat auch sein eigenes Leben.

Wir können einander achten,

auch wenn wir anders sind als wir dachten.

Wir können aufeinander warten

und immer wieder neu starten.

Unsere Liebe ist nicht blind,

wir wissen, wer wir sind.

Wir öffnen uns Schicht um Schicht,

befreien unser inn`res Licht.

So wachsen wir gemeinsam,

sind nicht länger einsam.

Spüren die Verbundenheit

  • in vollkommener Freiheit.

 

Alles Wissen ist in dir gespeichert.

Jede Erfahrung hat dich bereichert.

Bleibe einfach mal stehen,

höre auf dich im Kreis zu drehen.

Erlaube dir einzutauchen in die Stille.

Wisse, es war immer dein Wille.

Dein Wille zu leben.

Dein Wille, Liebe zu geben.

Dein Wille, alles zu sein

ganz ohne Schein.

Erforsche dein Wesen,

beginn deine Essenz zu lesen.

Wie ein Buch, das nur für dich bestimmt ist,

das weiß, wie du wirklich bist.

Gib alles zurück, was dir nicht gehört,

alles, was dich an dir und an anderen stört.

Umarme alles, was dir gehört,

damit es dich nicht länger stört.

So erhöhst du deine Frequenz

und lebst deine Essenz.

 

 

Spürst du den neuen Wind, der weht.

Er führt dich zu deiner Genialität.

Du brauchst dich nicht länger festzuhalten.

Er will dein Potential entfalten.

Lass dich bewegen.

Vertrau seinem Segen.

Auch wenn du manchmal glaubst, es sei zu viel,

vergiss nie dein Ziel.

Du wolltest Freude bringen

und deine eigen Lebensmelodie singen.

Du wolltest tanzen und lachen

Und 1000 schöne Dinge machen.

Ja, das alles wolltest du, du zauberhaftes Kind

und genau dahin weht dich der Wind.

Erinnere dich, dass du einzigartig bist,

auch wenn du das manchmal vergisst.

Bring dein Licht auf die Erde,

damit Friede werde.

 


Still stehst du da

und du bist ganz klar.

So vieles hast du schon erfahren.

Jetzt darfst du die Essenz bewahren.

Du heilst die Wunden

und bist nicht länger gebunden.

Du schwingst dich hinauf,

nimmst auch Abschiede in Kauf.

Du schaust zurück

und würdigst dein Glück.

Bleibst fest verwurzelst mit der Erde,

spürst das „Ich bin“ und das „Ich werde“.

Schwingst dich hinauf auf deinem Zauberbesen

und erkennst dein wahres Wesen


 

Du wandelst auf Erden,

ständiges Werden,

Wachsen und verblühen

Ohne dich abzumühen,

wieder auferstehen,

wieder weiter gehen-

ohne die Last der vergangenen Zeit.

Sei ganz weit.

Öffne dich für dein Leben, 

es kann kein besseres geben.

Es ist genau richtig, wie es ist.

Es zeigt dir, wer du bist.

Schau genau hin

und du findest den Sinn:

Lieben und dein Licht ausstrahlen,

die Welt in neuen Farben malen,

die Wahrheit leben

und Freude geben.

Ja, du wandelst auf Erden

und gestaltest dein Werden.

 

 

Siehst du die Schönheit der Welt,

auch wenn dir manches nicht gefällt?

Staune über dein SEIN.

Spüre, du bist nicht allein.

Verbinde dich mit der Natur

  • Freude pur.

Spüre den Wandel der Zeit.

Sei bereit.

Sing dein eigenes Lied 

und Heilung geschieht.

Ja, sieh die Schönheit der Welt

und sei bereit.

  • Das ist die Neue Zeit –

 

 

Erwache aus dem alten Traum.

Wandle bewusst durch den Lebensbaum.

Spüre die Erde, sinke tief.

Erinnere dich, wer dich einst rief.

Und du hast „Ja“ gesagt,

hast diesen Sprung in`s Leben gewagt.

Und es war nicht das erste Mal.

Immer wieder traffst du diese Wahl.

Alles hast du schon erfahren.

Nun darfst du die Essenz bewahren.

Die Zeit der Wiederholungen ist vorbei

und du bist frei.

Der Schleier der Illusion darf fallen.

Du brauchst nie mehr die Faust zu ballen.

Nur mit Freude und Leichtigkeit

kommst du in die Neue Zeit.

Du wandelst bewusst durch den Lebensbaum

Und träumst nicht länger den alten Traum.

 


Tausend Lichter funkeln,

leuchten im Dunkeln.

In der Ferne brennt ein Feuer lichterloh

und ihr seid so froh.

Dort verbrennen die Verträge aus alter Zeit

und ihr spürt, wie euch das befreit.

Ihr werdet aus alten Rollen entlassen,

könnt neue Pläne fassen,

könnt euch aus wahrer Liebe verbinden,

müsst euch nie wieder schinden.

Ihr spürt die Leichtigkeit

und die Energien der Neuen Zeit.

Ihr nehmt anders wahr 

Und seht ganz klar:

Die tausend Lichter seid ihr

und es entsteht ein neues Wir.

So wachst ihr hinein in die Neue Zeit

und seid endlich befreit.

 

All deine Gedanken,

die sich um dein Leben ranken,

schränken es wahrscheinlich nur ein,

spiegeln nicht dein wahres SEIN.

Spiegeln die Ängste früherer Generationen,

die Traumata von Millionen,

das Ungelebte und Ungelöste früherer Zeiten.

Sie können dich unmöglich leiten.

Nicht all deine Gedanken sind wahr.

Mach dir das immer wieder klar.

Du bist viel mehr.

Mach dich leer.

Lass alles los, was dir nicht entspricht

und lebe dein Licht.

 


Viel hast du getragen,

konntest nicht nein sagen.

Warst immer für andere da,

nahmst dich selbst kaum wahr.

Doch jetzt ist die Zeit.

Du wirst ganz weit.

Du darfst empfangen,

musst nicht erst das Recht zu leben erlangen.

Musst für die Liebe nichts tun,

hast Zeit dich auszuruhen.

Öffne dich für dein wahres Sein.

Mach dich nie wieder klein.

So erhöhst du die Frequenz deiner Zellen.

Du spürst die Wellen.

Sie führen dich in ein neues Feld,

bringen dich in eine neue Welt.

Dort lebst du deine Talente,

verbrennst, was dich einst trennte,

spürst wieder die Verbundenheit.

Ja, das ist die Neue Zeit.

 


Lass dich bewegen

und spüre den Segen.

Du wirst geliebt und gehalten,

kannst dein Sein jetzt entfalten.

Lass dich bewegen,

kämpfe nicht länger dagegen.

Sieh deine Schönheit,

spüre die Neue Zeit.

Lass dich berühren,

erlaube dir deine Wahrheit zu spüren.

Du wandelst schon viele Leben,

hast immer dein Bestes gegeben.

Gebe dich deinem Leben hin

und erkenne den Sinn.

Es geht nicht länger um`s Funktionieren.

Du darfst Neues ausprobieren.

Lebe, lache, sei!

Die Schwere ist vorbei.

Du bist frei.

 

 

Ich bin so dankbar für die Neue Zeit.

Das Feld ist so weit.

Immer mehr Menschen kommen hinein,

dürfen einfach sein,

brauchen nicht länger über die Schwere zu lernen,

sind gleich verbunden mit den Sternen,

spüren die Tiefe in der Leichtigkeit,

erkennen die Neue Zeit.

Danke allen, die vorausgegangen.

Ohne sie kannst du die Neue Zeit nicht erlangen.

Sie sind durch viele Schichten getaucht

und haben dabei manchmal auch ihre Energie verbraucht.

Sie haben das Feld bereitet,

das ihr jetzt durchschreitet.

Und auch ihr wart dabei,

doch jetzt seid ihr frei.

 

Wann werden wir es streichen

- dieses Vergleichen?

Wann werden wir beginnen

- uns auf uns selbst besinnen

Wir werden jetzt beginnen.

Die Reise geht nach Innen.

Wir spüren, dass wir richtig sind.

Wir sind nicht länger blind.

Wir spüren die Wahrheit,

denn dafür ist es Zeit:

Wir alle sind Juwelen

Und müssen uns nur schälen.

Wie eine Zwiebel Schicht für Schicht

- bis zu uns`rem inneren Licht.

Alles, was wir hören,

kann uns nicht mehr stören.

Wir beleuchten es mit uns`rem Licht,

haben eine klare Sicht.

Ich freue mich schon auf 1000 Lichter

1000 strahlende Gesichter

Jeder ist dann frei von Sorgen

Sicher und geborgen.

 

Spüre das Leben pur.
Folge deiner eigenen Spur.
Beginn wieder alles zu spüren
Lass dich vom Leben berühren
Stimme zu, zu dem, was ist
zu dem, was du bist.
Zeig dich - mal laut, mal leise-
ganz auf deine Weise.

 

- Aufwachen -

LACHEN

nichts mehr machen

- Einfach sein -

groß oder klein

mit allem, was ist

mit dem, was du bist

- dich verbinden -

nie mehr schinden

- fühlen und Sinken in die Tiefe -

so, als wenn dich jemand riefe

Komm zu mir 

ich bin hier

ICH BIN

 

Spürst du schon die Neue Zeit?

Bist du bereit?

Spürst du schon die Kraft,

die die Wunder schafft?

Hörst du noch die Stimmen,

die dich wollten trimmen?

Du sollst funktionieren,

sollst dich selbst verlieren.

Doch du hörst nicht länger drauf,

nimmst auch Ablehnung in Kauf.

Denn du spürst dein wahres Sein,

machst dich nicht mehr klein.

Immer, wenn du zu dir stehst,

mutig deine Schritte gehst,

kommt zu dir die Kraft,

die die Wunder schafft.

 

Ich sinke in die Tiefe meines SEINS,

Dort bin ich eins.

Eins mit mir - 

eins mit dir.

Eins und geborgen,

frei von Sorgen.

Wissend um meine wahre Essenz,

spüre ich meine Präsenz,

kehre zurück in meine Realität,

denn ich weiß, dass jedes Licht zählt,

hell und leuchtend oder gedimmt,

Hauptsache ist, dass die Schwingung stimmt.

Die Schwingung der Liebe und Dankbarkeit.

Ja, seid auch ihr bereit.

Sinkt in die Tiefe eures Seins,

werdet eins.

Kehrt dann zurück in eure Realität

und schaut, was geschieht, wenn ihr Freude wählt.

 

 

Weißt du, dass du aus dem, was du erlebst

 - dein Leben webst.

Willst du Neues weben,

musst du Neues erleben.

Lass alte Gedanken los.

Sie behindern dich bloß.

Trau dich hinaus -

aus deinem Schneckenhaus,

denn in deinem Schneckenhaus wirst du immer dasselbe erleben,

kannst kein neues Leben weben.

Alles, was dir nicht gefällt,

an dir selbst und an der Welt,

hast du einst gewebt,

hast du einst erlebt.

Jetzt darf es gewesen sein.

Lass neues Licht hinein.

 

Lass die Zweifel gehen,
dann kannst du die Sonne sehen.
Dann liebst du den Regen
und erkennst seinen Segen.
Lass die Wut noch gehen,
dann kannst du die Wahrheit sehen.
Dann durchschaust du die Lügen,
lässt dich nicht länger betrügen.
Lass die Ohnmacht gehen,
dann spürst du deine Kraft.
Dann kannst du Liebe geben
und frei und glücklich leben.
Und die Freiheit und dein Glück
strahlen in die Welt zurück.
Sei ein Teil jener Kraft,
 die die Freiheit schafft.

 

Du denkst, du wärst schlauer,
du weißt es genauer,
du kennst die besseren Quellen,
liest an den richtigen Stellen .
Doch die richtige Stelle ist in dir drin.
Nur dort findest du den Sinn.
Lass dich nicht in die Irre führen,
beginne wieder selber zu spüren.
Lass dich nicht von anderen lenken,
beginne wieder selber zu denken.
Verbinde dich mit dem Wissen der Neuen Zeit,
es liegt für dich in deinem Herzen bereit.
Dort kannst du die Welt verstehen.
Dort wirst du die Wahrheit sehen.
Ich wünsche dir Mut zu dir zu stehen
und mit eigenen Augen und deinem Herzen zu sehen.

 

Lebendig - sprudelnd, fühlend; verstehend -

lebendig- beweglich, fließend, sehend
Vielleicht hast du einen Teil deiner Lebendigkeit verloren,
als du warst geboren
Du wolltest dazugehören,
wolltest niemanden stören.
So haben es schon deine Ahnen gemacht
und du hast gedacht:
Es ist gut sich anzupassen
und die Gefühle im Körper zu lassen.

Nicht zu viel weinen, nicht zu viel lachen.
Immer gute Dinge machen.
Jetzt ist die Zeit.
Öffne dich deiner Lebendigkeit
Fühle, Träume, sei...
Die alte Zeit ist vorbei.

 

Da stehst du da und denkst,
dass du deine Schritte lenkst.
Und du spürst nicht die Kraft,
die Wunder schafft.

Doch eines Tages hörst du auf zu denken
und lässt deine Schritte lenken
von jener Kraft,
die Wunder schafft.

 

Manchmal willst du fort,
an einen anderen Ort.
Doch glaube mir,
dein Platz ist hier.
Du kommst von den Sternen
 und sollst hier was lernen

Schau genau hin.
Wo ist der Sinn?
Der Sinn ist im JETZT
und nicht zuletzt
im einfachen Leben
 und im ständigen Weitergeben.

Manchmal träumst du dich fort,
an einen anderen Ort.
Und das ist gut.
Dort findest du Mut.
Dann kehrst du zurück
 und findest dein Glück.

 

Hörst du dein Herz - ganz leise?
Es schlägt auf seine Weise.
Es führt dich einen Pfad entlang.
Folge ihm, sonst wirst du krank.

Hörst du dein Herz laut schlagen?
Es will dir etwas sagen.
"Hab Mut, dein` Weg zu gehen.
Dann wirst du Wunder sehen."

Dein Herz, das will dich führen,
hindurch durch neue Türen
- in eine Welt,
die dir gefällt,
in der jeder jeden sieht
und niemand vor sich selber flieht.

 

Der Verstand ist zu klein,
um die Welt zu erfassen.
Der Verstand kann lieben und hassen.
Der Verstand kann verbinden und teilen,
er kann rasen und verweilen.
Aber nur das Herz ist groß genug,
um die Welt zu erfassen.
Das Herz kann nicht hassen.
Es kann nur verbinden,
kann Hindernisse überwinden.
Es kann nicht zerteilen.
Es kann verweilen,
kann weitergehen,
kann die Welt verstehen.
Der Verstand hat gelernt,
wie man sich von sich selbst entfernt.
Der Verstand hat gelernt,
wie man sich voneinander entfernt.
Der Verstand ist laut,
während er sich Konzepte erbaut.
Aber nur das Herz
verwandelt den Schmerz,
führt dich zurück
zu deinem Glück,
weiß, wie man sich mit sich selbst verbindet
und alle Grenzen überwindet.
Das Herz ist still,
spürt, was es will,
führt dich weiter
auf der Himmelsleiter.
Lass die Konzepte los.
Sie behindern dich bloß.
Sage "Danke" zu deinem Verstand,
dass er Wege des Überlebens fand.
Doch jetzt sei bereit
für die Neue Zeit.
Für das Leben
und das Weitergeben.
Für das Lachen
und für das Freude machen.
Für das einfache Sein
ohne Schein.
Für die Wandlung der Schmerzen
 und die Öffnung der Herzen. 

 

Noch ist es klein - dein Licht,
unterschätze es nicht.
Es erhellt die Dunkelheit,
führt dich in die Neue Zeit,
 
leuchtet mit anderen Lichtern,
spiegelt sich in 1000 Gesichtern.
Vergiss bitte nicht,
die Welt braucht dein Licht.

 

Ohne Zweifel sein

heißt Wissen:
Wissen, dass alles richtig ist.
Wissen, dass du wunderbar bist.
Wissen, dass täglich Heilung geschieht.
Wissen, du singst dein eigenes Lied.
Wissen, du wirst geführt.
Wissen, du wirst berührt.
Ohne Zweifel sein.
Lass dich auf das Leben ein.
Verbinde dich mit deinem inneren Wissen
und du wirst nichts auf dieser Welt mehr vermissen

 

 

Hörst du die neue Melodie
- so etwas gab es noch nie.
Alle Konzepte sind vorbei,
ja - du bist frei.
Folg deinem Herzen,
transformiere die Schmerzen.
Alle Flüche, Verträge, Ängste aus früherer Zeit,
verschwinden in der Unendlichkeit.
Haben keinen Raum
-und du glaubst es kaum,
aber ja, du bist frei.
Es ist vorbei.



Siehst du das Tor.

Lang schon stehst du davor.

Ich schicke dir Mut.

Alles ist gut.

Öffne das Tor.

Steh nicht nur davor.

Sieh das Licht dahinter.

Vorbei ist der Winter.

Spüre die Sonne in deinem Herzen.

Vorbei sind die Schmerzen.

Achte die Geschichte vor dem Tor.

Alle deine Ahnen stehen davor.

Sie warten auf deinen Schritt.

Sie kommen alle mit.

Sie haben alles für dich bereitet,

damit du dieses Tor durchschreitest.

 

 

 

Wenn das Alte zerbricht,
sorge dich nicht.
Es öffnen sich neue Türen,
die in neue Räume dich führen.
Vielleicht glaubst du,
die Tür sei noch zu.
Doch drück mal dagegen.
Sie wird sich bewegen.
War die ganze Zeit nur angelehnt
und du hast dich so nach dem Raum dahinter gesehnt.
Nun wirst du hineingehen
und Neues sehen.
Wirst wieder leben
und allen vergeben.
Wirst wieder lachen
und tolle Dinge machen
Wirst Leichtigkeit spüren
und gespannt sein auf weitere Türen
Ja, wenn das Alte zerbricht,
 sorge dich nicht...

 

Du siehst in die Welt-

und siehst vieles, was dir nicht gefällt.
Menschen sind oft nicht füreinander da,
Menschen sind sich nicht immer nah.
Menschen führen Kriege.
Menschen wollen Siege.
Doch verzage nicht,
sondern glaub an dein Licht.
Strahl in die Welt,
bis sie dir gefällt,
bis alle Menschen verbunden sind,
ob Mann, ob Frau, ob Kind.
Bis jeder spürt, es ist so weit,
wir öffnen uns für die Neue Zeit.
Wir öffnen die Herzen
und wandeln die Schmerzen.
Wir sagen ja zum Leben
und wissen, es kann nichts Wundervolleres geben.

 

Wo bist du – wo bleibst du so lange?
Ich warte auf dich.
Doch mir ist nicht bange.
Ich weiß, du findest mich.

Noch suchst du an anderen Orten.
Noch glaubst du nicht den Zauberworten
Geh tiefer in dich hinein,
lass das Hasten im Außen sein.
Ganz in dir, da wohne ich
Ganz in dir, da findest du mich.

Ich bin dein Herz,
Ich wandle den Schmerz.
Ich bin dein zu Hause
und ein Zauberwort heißt: Pause

Zeit und Raum
Vision und Traum
und plötzlich bist du da
und weißt, es ist wahr.
Weißt, das ist das Ende und der Anfang zugleich
Und du wirst ganz weich,
spürst dich selbst – dein wahres Wesen,
weißt, nichts ist umsonst gewesen

Und das neue Zauberwort heißt Leben
Empfangen und weitergeben
Ja-sagen und Vertrauen
Neue Welten bauen
Deine Welt -
so wie sie dir gefällt

 

Unsere Seelen

sind wie Juwelen.

Manchmal hast du das vergessen,

wolltest dich an anderen messen.

Doch es gibt nicht zu vergleichen,

wir können „besser“, „schneller“, „weiter“ streichen.

Du bist einfach wunderbar

und das ist wahr.

Erinnere dich wieder an dein Licht,

verleugne dich nicht

Strahle in die Dunkelheit,

denn es wird Zeit.

Lass unsere Seelen

strahlen wie Juwelen.

 


Du bist ein Kind der Freiheit
- doch du verbanntest sie in die Unendlichkeit,
hast sie geopfert für deine Sicherheit -
für das Leben in deiner Zeit.

Heute rufst du sie zurück,
für dein wahres Glück
Die Freiheit, du selbst zu sein -
ganz ohne Schein
Die Freiheit deinen Weg zu gehen
und mit dem Herzen zu sehen.

Du bist wahre Freiheit
jenseits der Zeit
und du gibst sie allen zurück
für ihr wahres Glück.

In Freiheit bist verbunden,
In Freiheit heilen die Wunden
In Freiheit bist du klar
 und einfach wunderbar.

 

 

„Du sagst, es sei nur ein Tropfen auf den heißen Stein

und meinst, das kann nicht wichtig sein.

Doch jeder Tropfen zählt

- ob jemand Hass oder Liebe wählt.

Jeder Tropfen zählt

- ob jemand Angst oder Vertrauen wählt.

Und eines Tages ist der Stein erkaltet,

seine Macht veraltet.

Und es entsteht eine neue Kraft,

mit der ihr den Übergang schafft.

Den Übergang in die Neue Zeit,

-  in die Unendlichkeit,

-  in das Sein ohne Schein,

- in die Freiheit ohne Einsamkeit,

- in das Ja zu allem, was ist,

- zu dem, was du bist.

Denke immer daran,

auf deinen Tropfen kommt es an.

 

 

Fühlt euch umarmt, ihr lieben Energiearbeiter,
ihr mutigen Wegbegleiter.
Ihr spürt die Turbulenzen,
das Durcheinander der Frequenzen.
Ihr seid tief gestiegen,
um Schätze zu heben; die am Boden liegen,
um Energien zu transformieren.
Doch nun dürft ihr Neues probieren.
Es rufen euch die Energien der Neuen Zeit.
Sie wissen, ihr seid bereit
Ihr verlasst das alte Feld,
seht die neue Welt
Je mehr von euch dieses alte Feld verlassen
und diese Chance der Aufstiegs nicht verpassen,
desto mehr erkennen die Wahrheit
- die Wahrheit jenseits der Zeit.
Nur dieser Aufstieg kann euch schützen,
alles andere wird euch nichts nützen.
Strahlt von diesem neuen Feld -
hinaus in die Welt.
Euer wahres Selbst berührt jeden, der offen ist und bereit -
bereit für die Neue Zeit -
bereit für das wahre SEIN
-ganz ohne Schein.
Bereit den eigenen Weg zu gehen
und das große Ganze zu verstehen.
Bereit für das Ende der Dualität.
Schaut, dass ihr immer wieder die Frequenz der Liebe und Freude wählt.
Schaut, dass ihr oft in die Stille geht,
damit ihr die leise Stimme versteht
- die euch ruft und sagt
Ihr habt genug gewagt.
Lehnt euch zurück
 und spürt das Glück.